Der goldene Double Eagle

Der goldene Double Eagle

Wiener Philharmoniker Goldmünze, Krügerrand und mehr

Die als St. Gaudens Double Eagle bezeichnete Goldmünze ist eine von 1907 bis 1933 geprägte US-amerikanische Münze. Der fiktive Nennwert des goldenen Double Eagle beträgt 20 Dollar. Der Entwurf und der Name der Münze gehen auf den bekannten amerikanischen Bildhauer Augustus Saint-Gaudens zurück. Besonders wertvoll sind die Münzen aus dem letzten Prägejahr 1933. Ein beträchtlicher Teil der Münzen dieses Jahrgangs wurde wieder aus dem Verkehr gezogen oder gelangte gar nicht erst auf den Markt. Deshalb existieren nur noch sehr wenige Exemplare, die mit einem Sammlerwert von mehr als 7 Millionen Dollar zu den teuersten Münzen auf der Welt gehören. Theodore Roosevelt gab den Entwurf der Eagle Münzen seinerzeit in Auftrag. Saint-Gaudens ist im Jahr 1907 gestorben und konnte deshalb nur das Design für den Double Eagle und das 10-Dollar-Stück verwirklichen. Die Vorderseite der Goldmünze zeigt die amerikanische „Lady Liberty“. Auf der Rückseite ist ein fliegender Weißkopfseeadler zu sehen. Von den Auflagen der ersten Jahre existieren einige wenige Ausgaben der Version polierte Platte. Im Englischen wird diese Variante als „proof“ bezeichnet.