American Buffalo

Die Anlagemünze American Buffalo

Wiener Philharmoniker Goldmünze, Krügerrand und mehr

Der American Buffalo ist eine hochwertige Anlagemünze mit einem Feingoldgehalt von 24 Karat. Die ersten American Buffalo-Münzen wurden im Jahr 2006 von der Unitet States Mint in West Point im Bundesstaat New York geprägt. Ihr Gewicht betrug anfangs ausschließlich eine Feinunze, was etwas mehr als 31 Gramm ist. Ihr Nominalwert ist 50 Dollar. Inzwischen gibt es auch kleinere Stückelungen des American Buffalo mit den symbolischen Nennwerten von 5, 10 und 25 Dollar. Der Buffalo kann als offizielles Zahlungsmittel eingesetzt werden. Entworfen wurde die Münze bereits im Jahr 1913 vom amerikanischen Bildhauer James Earle Fraser. Ursprünglich handelte es sich dabei um das Design für eine 5-Cent-Münze, den sogenannten Indian-Head-Nickel oder auch Buffalo-Nickel. Die Vorderseite des American Buffalo zeigt das Haupt eines Indianers im Profil. Dafür Modell standen seinerzeit angeblich drei Häuptlinge: John Big Tree vom Stamm der Seneca, Iron Tail vom Stamm der Lakota Sioux und Two Moons vom Stamm der Cheyenne. Auf der Rückseite ist ein Büffel auf einem Hügel abgebildet. Modell dafür stand der Erzählung nach der Büffel Black Diamond, der im New Yorker Zoo gelebt hat. Der Rand der Anlagemünze ist geriffelt. Für Sammler wird zudem eine hochwertige Polierte-Platte-Version angeboten, die das zusätzliche Münzzeichen „W“ für West Point trägt.