Diamant
Die Grundlagen der Bewertung von Edelsteinen
Juwelier prüft Verlobungsring
Der perfekte Edelstein für den Verlobungsring
alle Beiträge zeigen

Beliebte Kettenstile auf einen Blick

Frau trägt mehrere Halsketten

Beliebte Kettenstile auf einen Blick

Eine hübsche Kette kann das perfekte Geschenk an geliebte Menschen oder auch an sich selbst sein. Die Kriterien, die bei der Wahl des passenden Schmuckstücks eine wichtige Rolle spielen, werden dabei jedoch häufig unterschätzt. So müssen Sie sich vor dem Kauf Gedanken um die Halskettenlänge sowie um das Material und um die Farbe des Schmucks machen. Damit die Kette aber letztendlich auch gefällt und wirklich gerne getragen wird, ist ihr Design. Damit Sie aus der großen Auswahl an Kettenstilen den richtigen auswählen, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag die beliebtesten Kettenarten vor.

Ankerkette

Die Ankerkette zeichnet sich durch ovale Kettenglieder aus, die eng ineinander greifen und folglich an die Kette eines Schiffsankers erinnert. Ketten in diesem zarten Stil gibt es in verschiedenen Stärken und können daher filigran oder auch massiv anmuten. Dünnere Ankerketten werden vorwiegend von Frauen geschätzt, die diesen Kettenstil gerne mit eleganten, zierlichen Anhängern schmücken. Neben den Ankerketten mit durchgehend glatten, abgerundeten Oberflächen gibt es auch sogenannte Diamond-Cut-Versionen. Sie besitzen eine glatte, auf Hochglanz polierte Oberfläche, die das Licht reflektiert und so ein besonderes Funkeln erzeugt.

Zopfkette

Die Zopfkette besitzt kleine Kettenglieder, die in ihrer Anordnung für eine starke Kompaktheit sorgen. Sie liegen sehr eng aneinander und greifen versetzt ineinander, wodurch der Kette die Struktur eines geflochtenen Zopfes verliehen wird. Die elegante, symmetrisch wirkende Kette ist aufgrund ihrer Verarbeitung sehr robust und kann sowohl im Alltag, als auch zu festlichen Anlässen getragen werden. Bevorzugt wird der Kettenstil im Allgemeinen von Frauen – häufig ganz ohne, manchmal aber auch mit Anhänger.

Collier

Das Collier wird aus einem Stück gefertigt und fällt häufig etwas breiter als klassische Halsketten aus. Getragen wird es nahe dem Hals. Es gibt Colliers aus reinem Gold oder Silber, aber auch solche, die mit einem Edelsteinbesatz geschmückt sind. Eine Ergänzung durch Anhänger ist nicht üblich.

Panzerkette

Die Panzerkette setzt sich aus flachen, identischen Kettengliedern zusammen, die dicht aneinander liegen und ineinander greifen. Panzerketten mit großen und schweren Gliedern sind bei Männern sehr beliebt, werden als Statement-Ketten allerdings auch von Frauen getragen. Erhältlich ist die Panzerkette ebenfalls in kleinerer, filigraner Stärke, die dann gelegentlich auch mit Anhängern kombiniert wird.

Panzerketten

Figaro-Kette

Die Figaro-Kette wurde nach der beliebten italienischen Oper „Die Hochzeit des Figaro“ benannt und ist eine flache Gliederkette. Im Gegensatz zur Panzerkette besitzt diese Kette aufgrund der Anordnung ihrer Glieder ein Muster. Auf zwei oder drei kreisförmige Glieder, die denen der Panzerkette nicht unähnlich sind, folgt immer ein einzelnes, längliches, rechteckiges Glied. In Kombination mit einem Anhänger wird diese Kettenart besonders von Männern geschätzt.

Schlangenkette

Die Schlangenkette ist ein sehr geschmeidiger Halsschmuck, der sich aufgrund seiner hohen Flexibilität wie der Körper einer Schlange an die Konturen von Hals, Schlüsselbein und Dekolleté anpasst. Die Bezeichnung „Schlange“ hat dieser Kettenstil außerdem aufgrund seiner optischen Ähnlichkeit mit Schlangenhaut erhalten. Die feinen Kettenglieder sind nämlich so eng gefasst, dass nahezu keine Zwischenräume mehr zwischen den Gliedern erkennbar sind. So stellt die Kette ein durchgehendes Rohr dar, das von Männern und Frauen gleichermaßen gerne getragen wird. Die Kombination mit einem Kettenanhänger bietet sich besonders an, da sich dieser nicht an Kettengliedern verhaken kann und folglich immer am richtigen Platz sitzt.

Mehrreihige Kette / Doppelkette

Die mehrreihige Kette besteht aus zwei oder mehreren einzelnen Ketten, deren Enden alle in einer gemeinsamen Öse geschlossen werden. Beliebt ist dieser Kettenstil besonders in den letzten Jahre geworden, da durch ihn nicht mehrere einzelne Ketten, stilistisch aufeinander abgestimmt, erworben werden müssen, um sie übereinander tragen zu können.

Kordelkette

Die Kordelkette besteht aus Gliedern, die denen der Ankerkette ähnlich sind. Allerdings sind die Kettenglieder so miteinander verwoben, dass sie verdrehte Kettenabschnitte bilden und dem Halsschmuck das Aussehen einer Kordel verleihen. Kordelketten sind besonders feminine Schmuckstücke, die nur selten mit Anhängern getragen werden. Manchmal setzt sich die Kordelkette aus verschiedenen Metallen wie Gelbgold, Rosègold und Silber zusammen, wodurch sich ein besonderer Farbverlauf ergibt.

Kugelkette

Die Kugelkette setzt sich entweder aus kleinen Kugeln zusammen, die die einzelnen Kettenglieder bilden oder aus einzelnen Kugeln, die lose auf einen Draht oder eine Schnur gefädelt werden. Ketten dieses Stils können mit Kugeln aus Edelmetallen oder Edelstahl, aber auch mit Perlen bestückt sein. Die Schmuckstücke mit Edelmetall-Kugeln sind bei Frauen, aber auch bei Männern beliebt. Perlenketten werden dagegen vorwiegend vom weiblichen Geschlecht getragen und lassen sich mit nahezu jedem Anhänger kombinieren.

Kugelketten

Belcherkette

Die Belcherkette, auch Rolo-Kette genannt, besteht aus runden oder ovalen Gliedern, die aus einem D-förmigen Draht geformt werden. Die einzelnen Glieder werden ähnlich wie bei der Ankerkette miteinander verbunden und einzeln verlötet. Ihr minimalistischer Stil macht die Kette zum idealen Schmuckstück für jedes Geschlecht.

Venezianerkette

Die Venezianerkette, auch Cube-, Square Link-, Briolette- oder Boxkette genannt, besteht aus quadratischen Gliedern, die aus einem dünnen, rechteckigen Draht geformt werden. Die einzelnen Glieder werden eng miteinander verbunden und ergeben so eine moderne und elegant aussehende Kette in geometrischem Stil. Beliebt ist dieser Kettenstil bei Frauen und bei Männern, sowohl mit Anhängern als auch ohne.

Singapurkette

Die Singapurkette besitzt ein besonders beeindruckendes und extravagantes Aussehen. Panzerglieder greifen bei diesem Kettenstil dicht ineinander, wobei sie beim Verbinden ineinander verdreht werden. Dadurch ergibt sich ein einzigartiges Design, das sowohl elegant als auch verspielt wirken kann – je nach Anlass und Outfit. Die Singapurkette wird bevorzugt von Frauen getragen, aufgrund ihrer bereits aufregenden Formgebung jedoch meist ohne Kettenanhänger.

Königskette

Die Königskette besteht aus Kettengliedern, die häufig im Rund- oder Vierkantstil gehalten sind. Ihre Kettenglieder verleihen dem Schmuckstück ein massives und zugleich sehr detailreiches Aussehen. Die Kette kann einzeln oder auch in Kombination mit anderen Ketten getragen werden und wird besonders als Schmuckstück für Männer geschätzt.