Queens Beasts

Die britischen Münzen Queens Beasts

Wiener Philharmoniker Goldmünze, Krügerrand und mehr

Die britischen Münzen der Serie “Queens Beasts” repräsentieren das englische Königshaus und die Regierungszeit von Queen Elisabeth II. Diese Münzen der Royal Mint werden seit 2016 produziert und es gibt sie in Silber, Gold und Platin. Die gesamte Serie wurde vom königlichen Medailleur Jody Clark entworfen. Zur Serie gehören insgesamt zehn verschiedene Münzen. Als erstes ging eine Silbermünze zum Nennwert von 5 Pfund in Serie. Auf der Vorderseite der Queens-Beasts-Münzen ist immer das Portrait der Königin im Profil zu sehen. Die Rückseite zeigt verschiedene “Biester” der englischen Könige und der Königin, womit königliche und mythische Tiere aus der Geschichte Großbritanniens gemeint sind. Auf der erwähnten ersten Silbermünze war es der Löwe von England. Auf den “Lion of England” folgten “The Griffin of Edward III” (Greif), “Red Dragon of Wales” (Roter Drachen), “Black Bull of Clarence” (Schwarzer Stier), “Unicorn of Scotland” (Einhorn), “Yale of Beaufort” (Yael von Hebräisch Steinbock, mythische Bestie), “Falcon of the Planatagenets” (Falke), “White Lion of Mortimer” (Weißer Löwe), “White Horse of Hanover” (Weißes Pferd) und “White Greyhound of Richmond” (Weißer Windhund). Von der Serie “Queens Beasts” gibt es Münzen zu den Nennwerten 2, 5, 10, 25, 100, 500 und 1000 Pfund. Die zu 99,9 Prozent aus reinem Edelmetall bestehenden Sammler- und Anlagemünzen werden auch in der Version “Polierte Platte” herausgegeben.